Die Baseball-Bundesliga im Oktober

Spread the love

Es wird mal wieder Zeit für ein Update – deswegen habe ich gedacht, dass ich über die aktuelle Situation in der Baseball Bundesliga schreiben kann und welche Neuigkeiten sich ereignet haben. Passend zu meinem letzten Artikel kann ich dir sagen, dass ich mir schon mal ein Game rausgesucht habe, das mich über die kommende Pause etwas hinwegtrösten soll. Aber mit dem Spiele im Mr Green sollte das erstmal kein Problem sein, denn mit den coolen Features kann man sich die Auszeit wirklich gut vertreiben.

Aber was steht aus sportlicher Sicht noch an, wenn es um Baseball geht? Lass uns einen Blick auf die nächsten Termine werfen und schauen, wie die Lage in der Tabelle aussieht.

Der Spielplan im Oktober

Von der vier Terminen, die im Oktober anstehen, haben wir jetzt schon wieder drei hinter uns. Am 01., 07., und 08.10. fanden die letzten Begegnungen statt, der vierte Termin ist Samstag, der 14.10. An diesem Tag findet das spannende Playoff-Spiel aus der 1. Bundesliga statt. Um 14:00 Uhr ist es in Heidenheim soweit, wenn die Heideköpfe auf die Bonn Capitals treffen und um den Erfolg kämpfen. Als Heimmannschaft haben die Heideköpfe durchaus die besseren Karten, doch ein Erfolgsgarant ist dieser Vorteil auch nicht. Ich kann zwar am Samstag nicht vor Ort sein, doch ich bin sehr gespannt darauf, wer sich in diesem heißen Match behaupten wird.

Tabellensituation Bundesliga Nord und Süd

Nachdem nun einige Zeit verstrichen ist, lohnt sich ein frischer Blick auf die Tabelle. In der Bundesliga Nord hat Bonn sich an der Spitze super festgesetzt. 21 Siegen stehen nur 3 Niederlagen gegenüber – die Rheinländer sind damit unangefochtene Top-Player. Sogar die Zweitplatzierten, die Dohren Wild Farmers, können da nicht mithalten, obwohl sie auch eine sehr positive Bilanz von 15 Siegen und 9 Niederlagen vorweisen können. Während die Verhältnisse auf den Plätzen 3 (Solingen), 4 (Paderborn) und 5 (Hamburg) eher ausgeglichen sind, sieht es auf den unteren Rängen nicht so rosig aus. An sechster Position befinden sich die Dortmund Wanderers mit nur 7 Siegen bei 17 Niederlagen. Noch übler sieht es nur für die Cologne Cardinals aus, die mit 2 Siegen und 22 Niederlagen deutlich den letzten Tabellenrang belegen.

Eine ähnliche Situation zeigt sich auch in der Bundesliga Süd, wo Bad Homburg mit 2 Siegen und 26 Niederlagen das Schlusslicht stellt. Saarlouis folgt auf dem vorletzten Platz mit nur einer wenig schmeichelhafteren Bilanz von 3 Siegen und 25 Niederlagen. Dafür sieht es an der Tabellenspitze enger aus als im Norden. Tabellenführer ist natürlich Heidenheim mit 22 Siegen und 6 Niederlagen. Doch darauf folgen schon die Mainz Athletics und die Haar Disciples mit je 20 Siegen und 8 Niederlagen. Hier liegen die erfolgreichen Mannschaften also etwas näher beieinander als im Süden.

Welche Teams sich auf Dauer in der Bundesliga etablieren können, wird sich zeigen. Während manche konstant gute Leistungen bringen, konnten andere leider weniger überzeugen. Dennoch freue ich mich immer über eine neue Mannschaft, die es in die Bundesliga geschafft hat und die Chance nutzen kann, sich einem großen Publikum zu präsentieren und damit neue Fans und vielleicht auch neue Mitspieler zu gewinnen.